Rentenwarnung Hochschulausbildung

Das Rentenversicherungsnachhaltigkeitsgesetz hat festgelegt, dass Ausbildungsanrechnungszeiten wegen Hochschulbesuchs nicht mehr in der Rentenberechnung bewertet werden. Diese Zeiten werden nur noch auf die Erfüllung bestimmter Wartezeiten angerechnet, jedoch nicht mehr mit Entgeltpunkten bewertet. Damit bewirken diese Rentenzeiten keine unmittelbare Rentenerhöhung mehr.

Sie verlieren somit 2,25 Entgeltpunkte. Es laufen gegen die Entscheidung des Bundessozialgerichtes mittlerweile 3 Verfassungsbeschwerden unter den Az.: 1 BvR 2217/11.

Jeder Hochschulabsolvent sollte daher gegen seinen Erstrentenbescheid Widerspruch einlegen.